Was ist Hatha Yoga nach Sivananda?

(Bild: Swami Sivananda links und Swami Vishnudevananda im Skorpion am Ganges)

Yoga ist ein traditioneller Weg zu einer gesunden Lebensführung, eine „exakte Wissenschaft, ein perfektes, praktisches System der Selbstbildung“

– Swami Sivananda

Dank unserer Meister Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda, welche das Yoga für alle Menschen zugänglich machten, unabhängig von Alter, Status oder Ort und wesentlich zur Verbreitung des Yoga im Westen beitrugen, dürfen wir in deren Namen heute dieses praktische System an DICH weitergeben.

Swami Vishnudevananda fasste dieses System in 5 einfache Prinzipien, nach denen wir das Yoga mit EUCH praktizieren:

https://www.yoga-vidya.de/

Yoga in 5 Punkten

1. Richtige Körperübungen (Asanas)

Asanas erhöhen die Beweglichkeit von Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen. Sie stimulieren den Kreislauf, massieren die inneren Organe und regen diese in ihrer Funktion an.

2. Richtige Atmung (Pranayama)

Die Yoga-Atmung verbindet den Körper mit seiner Batterie, dem Solar Plexus, wo enorme Energiereserven gespeichert sind.

3. Richtige Entspannung (Savasana)

Wenn Körper und Geist ständig überanstrengt werden, verlieren sie ihre Leistungsfähigkeit und die Gesundheit wird beeinträchtigt. Ein paar Minuten physischer, geistiger und spiritueller Entspannung, wie sie in einer Yoga-Stunde zu erfahren sind, helfen ihrem Wohlbefinden.

4. Richtige Ernährung

Yoga empfiehlt eine lakto-vegetarische Ernährung

5. Positives Denken (Vedanta) & Meditation (Dhyana)

Durch die Kontrolle des Geistes werden negative Gedankenwellen aufgelöst und tiefer innerer Frieden erfahren.

Hatha Yoga nach Sivananda Yoga

Variationen nach Sivananda Yoga

Pranayama: Anuloma Viloma

Integrales Yoga – Die 4 Yogawege

  • Karma Yoga

    ist der Weg der Handlung und entspricht dem aktiven Temperament. Durch selbstloses Handeln, ohne an Erfolg oder Lohn zu denken, wird das Herz gereinigt und das Ego geläutert. Karma Yoga ist die beste Vorbereitung auf die Praxis der stillen Meditation.

  • Bhakti Yoga

    ist der Yoga der Hingabe und entspricht der emotionalen Natur. Durch Gebet, Verehrung und Ritual richtet sich das Bewusstsein auf das Göttliche als eine Verkörperung von Liebe. Mantrasingen ist ein wesentlicher Teil von Bhakti Yoga.

  • Raja Yoga

    ist die Wissenschaft der körperlichen und geistigen Kontrolle. Die Asanas (Yogastellungen) und Pranayamas (Atemübungen) des Hatha Yoga sind ein wichtiger Teil dieses Yogaweges. Die Hauptpraxis des Raja Yoga ist die stille Meditation, in der körperliche und geistige Energien allmählich in spirituelle Energien verwandelt werden.

  • Jnana Yoga

    Ist der Yoga der Weisheit oder des Wissens entspricht dem intellektuellen Temperament. Durch die analytische Selbstbetrachtung der Vedanta-Philosophie wird die eigene Natur erforscht mit dem Ziel, das höchste Selbst in sich und in anderen zu erkennen.

Unser Programm