Veranstaltungen

Rooftop-Yoga-Days @FORSTHOFALM

Im Yogahotel Forsthofalm erwarten Dich individuelle und einzigartige Yoga Retreats – perfekt an Deine Bedürfnisse angepasst!

Das Holzhotel Forsthofalm, an der Tiroler/Salzburger Landesgrenze, ist mehr als ein Wellnesshotel in den Bergen, hier findest du eine spannende Lebenswelt auf 1.050 Meter Seehöhe mitten in den Alpen. Sei es im Frühjahr, im Sommer, im Herbst oder im Winter – unser Lifestyle Hotel bietet an 365 Tagen im Jahr ein Natur- und Wellnessschauspiel. Wilder Luxus, Individualität und Freiheit auf der Alm erfahrst du im SPAnorama bei einer unserer mit Almkräuter verfeinerten Behandlungen oder beim Yoga, im SKY SPA oder in unserem warmen rooftop pool mit 360 Grad Bergpanoramarundblick.

Aus Mondholz erbaute Zimmer und Suiten überzeugen mit Zirben Duft und Romantik. Kulinarische Grenzen gibt es bei unserer Auswahl von Steak, Fisch- oder Veganen Gerichten am Holzkohlegrill keine, du genießt diese in unserem Designhotel in Leogang im Restaurant KUKKA bei einer knisternden Atmosphäre mit Kerzenlicht und offenem Kaminfeuer.

INKLUSIVLEISTUNGEN ROOFTOP-YOGA-RETREAT

Im Preis inkludiert: 

  • 8 Yoga – Einheiten zu je 90 min.
  • 4 x Meditation und Mantras
  • Yoga-Phylosophie Vorträge und YOGA@HOME Tipps
  • 4 Nächte im Zimmer aus Mondholz
  • Essential Elements KITCHEN
  • 1 x 50 Minuten Massage pro Person
  • SKY SPA mit mehreren Saunen, Relax-Areas
  • Mountain Life Programm
  • Löwen Alpin Card inkl. kostenloser Benützung der Bergbahnen im Sommer, uvm.
  • Organic-Frühstücksbuffet und 5 Gang Gourmet-Abendmenü (Fisch, Vegetarisch, Vegan)
  • ROOFTOP-POOL – 365 Tage über 30° Grad
  • 365 Tage Fitness Activities
  • WLAN
  • Bademantel & Badepantoffel …

Flexible Rate

Die Preise variieren, ähnlich wie im Flugbereich, je nach Angebot und Nachfrage. Wer früher bucht, bekommt ein besseres Angebot.

Hatha Yoga. Meditation. Atemtechniken. Entschleunigen. Detox. Bergzauber. Wellness

Warum ein Yoga Retreat mit YOGA meets YOU?

Das Wort Yoga bedeutet so viel wie “Einheit” oder “Vereinigung” – von Körper, Geist und Seele.

Ein “klar- strukturierter” Detox-Tagesablauf, ohne Suchtmittel wie Alkohol, Fleisch oder idealerweise ohne Koffein, hilft beim Loslassen vom Alltag, sich zu entspannen, zu entschleunigen & zu erholen. In der enormen Vielfalt der heutigen schnell-lebigen Zeit fühlen sich viele Menschen verloren, die Folgen sind oft Erschöpfung, Depression, Krankheiten bis hin zum Burn-out….

In dieser hektischen Zeit stellt Yoga einen Quell der Ruhe dar. Die Mobilität des Körpers wird gefördert, durch bestimmte Asanas (Körperübungen) und Pranayamas (Atemtechniken) wird das Immunsystem gestärkt und regeneriert. Man kann während der Yogaeinheiten in sich kehren und sich selbst mit seinen Eigenschaften und Denkweisen besser erkennen. Die frische Bergluft und die Höhensonne helfen besonders in den dunklen, kalten Jahreszeiten die Zellen mit frischem Sauerstoff und Vitamin D zu füllen.

Die YOGA meets YOU Retreats im Lifestylehotel Forsthofalm sind für alle geeignet. Ob Anfänger, Mittelstufe oder Fortgeschrittene. Die Übungen werden an Deine Können und Deine individuellen Schwierigkeitsgraden angepasst.

Dein Tagesablauf ist strukturiert und besteht aus:

  • 2-mal täglich 1,5 Stunden Yogaeinheiten, Atemübungen (Pranayama), Körperübungen (Asanas) und Entspannung (Savasana)
  • 2 Meditationseinheiten & Mantrasingen (zur Stressreduktion, mehr Ausgeglichenheit & geistigem Frieden)
  • Tiefgründige Gespräche: Bewusstsein. Yoga. Stressbewältigung. Ernährung. Yoga im Alltag.
  • Schon nach wenigen Tagen werden sie sich erholt fühlen und die positiven Wirkungen dieses intensiven Yogaprogrammes spüren.

Anreisetag:

  • 16.00h: Begrüßungsdrink & Einführung ins Programm
  • 16.30h – 18.15h: Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen), und Entspannungstechniken, Einführungsvortrag
  • 19.00h: vegetarisches/veganes Abendmenü

Zwischentage:

  • 06.30h: Meditation & Mantrasingen
  • 07.15h – 08.45h: Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen), und Entspannungstechniken
  • 09.00h: Frühstücks- Brunch Erlebnisbuffet
  • Danach freies Programm: Wanderungen (1-2-mal mit der Yogagruppe), Wellnessbehandlungen, E-Biken bzw. freies Programm
  • 16.30h – 18.15h: Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen), und Entspannungstechniken
  • 19.00h: vegetarisches/veganes Abendmenü

Abreisetag:

  • 06.30h: Meditation & Mantrasingen
  • 07.15h–08.45h: Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen), und Entspannungstechniken
  • 09.00h: Frühstücks- Brunch Erlebnisbuffet

Zusatzprogramm:
Individuelle Tischgespräche über Yogaphilosophie und Tipps zu Yoga@Work und Yoga@Home

 

Das Yoga-Programm

Alle YOGA meets YOU – Retreats sind “aufeinander aufbauende Yoga-, Meditations- & Vortrags- Einheiten“. Am Ende des Retreats haben die Teilnehmer die “Basics” so verinnerlicht, dass sie das Yoga zu Hause selbst in ihren Alltag integrieren können.

Eine Yogastunde besteht aus Aufwärmübungen (Sonnengebet) und Dehnübungen (Asanas). Dadurch werden körperliche Verspannungen gelöst sowie Kraft, Ausdauer und Flexibilität entwickelt.

Atemübungen (Pranayama) laden die Energiespeicher wieder auf. In der abschließenden Tiefenentspannung können Körper und Geist wirksam entspannen – eine dringende Notwendigkeit für einen gesunden und leistungsfähigen Organismus.

Die Yoga-Instruktoren helfen mit individuellen Korrekturen und Hilfestellungen. Nach dem Yoga-Retreat werden alle Teilnehmer mit Informationen über Yoga, Buchempfehlungen & mit persönlichen Fragen weiter betreut.

Die Teilnehmer erfahren eine intensive, inspirierende, unverfälschte und authentische Yogaerfahrung. Täglich vermitteln wir in Vorträgen interessantes Wissen zur Yogaphilosophie, einem gesünderen Leben, Yoga@Home, Yoga@Work, usw. & lernen so den tiefen Sinn des Yoga von einer ganz anderen Seite kennen.

Mantras machen uns feinfühlig für Empfindungen und eignen sich hervorragend, um Gedanken zu fokussieren und in meditative Zustände zu gelangen. Diese kraftspendenden und heilsamen Energien durchdringen unseren gesamten Körper, bis in unsere Seele, wo wir sie einfach nur erfahren dürfen. Om ist das berühmteste Mantra im Yoga, aber es gibt noch andere magische Verse in Sanskrit, die unser Herz schwingen lassen.

Schon nach 2 Tagen können wir beobachten, wie die Teilnehmer beginnen sich zu erholen, Gesicht und Augen merklich zu strahlen beginnen, der Körper sich zum Positiven verändert.

Die positive Wirkung eines solchen Yoga Retreats hält meist noch Monate an. Viele Teilnehmer krempeln danach ihren Alltag um und beginnen ein wesentlich “bewussteres & gesünderes”

Die Yoga-Instruktoren:

Keshava Peter Weitgasser

War ein ehemaliger Yoga-Mönch (Swami Keshavananda) und Innenarchitekt. Seit 1998 praktiziert, lebt und verinnerlicht er den klassischen Yogastil. Zugang zum Yoga hat er nach einem Bournout mit dem Buch „Autobiographie eines Yogis von Paramahamsa Yogananda“ gefunden.

Mehr als 16 Jahre arbeitete er weltweit in einer der größten Yoga-Organisationen. Er unterstütze und unterrichtete Tausende von Yogastudenten während ihrer Yogalehrerausbildungen und in Yoga Retreats auf der ganzen Welt. Seit dem Jahr 2000 ist er zertifizierter Sivananda Yoga Lehrer und bei der Yoga-Alliance (RYT) registriert. Er war über 30-mal in Indien, hat dieses Land von Anbeginn an lieben gelernt und dabei jedes Mal ein Gefühl des nach Hause kommen erfahren.

Der Unterrichtsstil von Keshava ist natürlich, erfrischend und dynamisch. Peters Erfahrung als Yogalehrer wird während des Unterrichts geschätzt; er gibt genaue Anweisungen, wie Asanas ausgeführt werden sollen und korrigiert allfällige Fehler. Seine Intuition und Sensibilität für individuelle Bedürfnisse schafft eine unterstützende und angenehme Lernumgebung und macht jede Yoga-Klasse zu einem Erlebnis. Er ist ausgebildeter Meditations- & Yogaphilosophielehrer, ein Experte in Kirtan- bzw. Mantrasingen und spielt mit Hingabe verschiedene Instrumente wie Harmonium, Tabla und Zimbeln.

„Peters langjährige Yoga-Erfahrung wird spürbar, wenn er genaustens darauf achtet, wie einzelne Asanas ausgeführt werden, korrigiert und Yogastunden kurzerhand umplant, wenn er merkt, dass die Teilnehmer/innen etwas anderes brauchen.“ – Kristina T., Germany

Samira Narayani Sefzig

Praktiziert seit vielen Jahren Yoga und ist zertifizierter Sivananda Yoga Lehrer und registriert bei Yoga-Alliance (RYT). Das Lehrerverzeichnis ist eine Liste von Lehrern weltweit, die die Anforderungen der Yoga-Alliance für Unterrichtserfahrung erfüllen und ihre Ausbildung an einer registrierten Yoga-Schule abgeschlossen haben

Sie ist zertifizierte Ausbilderin für Nordic Walking und SwissCityBootcamp Training. Durch Ihre langjährige Unterrichtserfahrung im Sportbereich erkennt sie sofort Stärken und Schwächen bzw. auch Einschränkungen und kann individuell gezielt bei den Asanas unterstützen. Ihr Unterrichtsstil ist präzise, natürlich und einfühlsam. Dass Yoga in Ihr Leben kam, ist eine unbeschreibliche Bereicherung und die positiven Wirkungen von Yoga an andere weitergeben zu dürfen, ein wunderbares Geschenk! Dafür ist Sie Ihren spirituellen Meister Swami Sivananda und den Lehrern der Sivananda Zentren sehr dankbar.

Seit Ihrer frühen Kindheit ist Sie bekennende Vegetarierin und interessiert sich für eine gesunde, ausgewogene Küche. Ihre Freizeit verbringt Sie neben dem Yoga am liebsten mit Bewegung in der Natur. Sie hat viele Jahre weltweit in der Hotel- und Tourismusbranche gearbeitet, in verschiedenen Ländern gelebt und ist Mutter von zwei jugendlichen Kindern.

Das Holzhotel Forsthofalm

Individualität und Freiheit bietet das Holzhotel Forsthofalm in Leogang.

Als ideale Sommer und Winterdestination auf 1050 Metern Höhe – in toller Alleinlage – liegt das Haus direkt an den Wander- und Bikewegen des Sommercircus Saalbach Hinterglemm und an den Skipisten am Asitz im Winter. Das Hotel bietet den idealen Mix aus Natur, Lifestyle, Wellness, Fitness- und Aktivprogramm und kreativer Kulinarik. Es folgt dabei dem Motto „Natur ist Freiheit“ und bietet eine Lebenswelt mit einer sowohl-als-auch-Strategie, man kann viel muss aber nichts. Ob Jumping Fitness inmitten von grasenden Kühen auf der Alm, ein romantisches Bad mit Blick auf die Steinernen Berge oder ein köstliches Essen auf der Terrasse umgeben von der Natur, wedelnden Skifahrern im Winter und Mountainbikern im Sommer.

Lage

Der Ort Leogang dient als Einstiegspunkt für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn.

Mit 270 Kilometern bestens präparierter Pisten und 70 Liftanlagen lockt das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich jährlich zahlreiche Besucher an. Der Zusammenschluss mit der Skiregion Zell am See – Kaprun im Winter 2019/2020 ermöglicht mit der Alpin Card zusätzliche 41 Pistenkilometer und 17 Seilbahnen und Lifte zu nutzen. Dadurch dass der Gletscher auf über 3.000 Höhenmetern liegt, besticht er durch eine Schneesicherheit von Oktober bis Mai. Im Sommer bietet die alpine Landschaft mit sechs Dreitausendern und 400 Kilometern Wanderwegen eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Zell am See liegt zirka 25 Kilometer entfernt, Salzburg und Kufstein sind in etwa einer Autostunde zu erreichen.

Architektur und Design

In der Einrichtung harmonieren warme, erdverbundene Farben mit regionalen Naturmaterialien wie Fichten-, Kiefern- und Zirbenholz, grünem Schiefer, Leinen, Jute, Lehm und Leder.

Seit dem ersten Umbau 2008 und folgend bei der Erweiterung 2013 hielt Markus Widauer an einer ökologischen Bauweise mit mondgeschlagenem, heimischem Holz fest. Anstelle von Leim und Metall halten 210.000 Buchenholzdübel die Massivholzwände zusammen. Dabei zieht sich eine puristische Linie durch den Bau, der den Blick freigibt für die Natur. Jedes Fenster ist wie ein Bild, das die Alpenlandschaft und ihre Stimmung zu den unterschiedlichen Jahreszeiten einfängt. So sind beispielsweise alle Betten der 56 Wohneinheiten auf das Panoramafenster ausgerichtet. Die offene Raumgestaltung setzt sich durch alle zentralen Bereiche fort. Natürliche Materialien mit authentischer Haptik und Optik sowie individuell gefertigte Kunstwerke bestimmen die Räumlichkeiten und verleihen ihnen Leben und Gemütlichkeit.

Küche und Restaurant

Das Küchenteam im Restaurant KUKKA verwöhnt mit einer kreativen Küche. Gerichte auf Pflanzenbasis, kräftige Aromen und Zutaten bevorzugt aus der Region und Bio-Produkten zeichnen das Konzept aus. In der Schauküche mit Holzkohlegrill und Brotbackofen sehen Gäste zu, wie Fleisch, Fisch, vegetarische oder vegane Gerichte zubereitet werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

KUKKA bedeutet im Skandinavischen „Blume“ und soll eine wilde und zugleich zahme, schöne, überraschende und vielfältige Küche widerspiegeln. Der Restaurantname wurde in Anlehnung an Emmi Widauers Herkunftsland Finnland gewählt. Im Rahmen der ¾ Bio Kulinarik erwartet die Gäste ein Frühstück, das zu 100 Prozent aus Bioprodukten besteht. Eierspeisen werden frisch vor den Augen der Gäste zubereitet, eine Saftmaschine presst die selbst ausgesuchten Gemüse- und Fruchtsäfte und eine vegane Ecke wartet mit einer großen Vielfalt an rein pflanzlichen Gerichten. Am Nachmittag ab 15 Uhr verköstigt das Team die Gäste mit einer Nachmittagsjause mit Salzburger und Pinzgauer Spezialitäten, Kuchen und süßen Speisen sowie vegetarischen und veganen Köstlichkeiten. Das Abendessen zeigt sich in Form eines Vier-Gänge-Menüs mit Spezialitäten wie Steaks, Fisch und einem veganen Gang. Geschmacklich definiert sich die Forsthofalm über eine naturbelassene, einfache Küche, die den Eigengeschmack der Produkte ins Zentrum stellt. Dazu wird frisches Brot aus der eigenen Herstellung gereicht. Ein Highlight: Das „Forsthofalm Brot“. Die österreichische „Brotpäpstin“ Roswitha Huber kreierte es eigens für das Hotel. Verarbeitet werden aromatische Wildkräuter, die vor der Haustüre und den umliegenden Almwiesen wachsen.

Sky Spa und SPAnorama

Ein Highlight des Holzhotel Forsthofalm ist das 1.000 Quadratmeter große Sky Spa, der Wellnessbereich auf dem Dach des Hotels.

Im ganzjährig 32 Grad warmem rooftop pool genießen Gäste einen 360 Grad-Weitblick über die Leoganger Steinberge, schwimmen, probieren sich auf der Slack Line, die immer wieder über dem Pool gespannt ist oder sind bei Aqua Fit-Kursen aktiv. Tagsüber werden im Sommer auf der 300 Quadratmeter großen Dachterrasse Fitness- und Yogakurse angeboten, dazu gibt es Liegestühle und House Musik zum Entspannen. Weitere Highlights sind das Nest auf 55 Quadratmetern, die skyBAR und Kaminlounge sowie der großzügige Fitnessraum mit Rundum-Verglasung.

Bio-Kräutersauna, Finnische Sauna, Infrarotsauna, Sole-Dampfbad, verschiedene Ruhebereiche sowie eine Vitaminbar ergänzen das Angebot. Zwei Mal täglich werden Aufgüsse mit verschiedenen, saisonalen Kräutern durchgeführt. Romantiker buchen Arrangements für private Stunden in der Panorama-Badewanne auf dem Dach oder in der Sauna und im Dampfbad. Im Almgarten erfreuen sich Gäste an einem Naturbadeteich mit Kneippbecken.

Im SPAnorama verwöhnt Kräuterexpertin und Spa-Managerin Claudia Widauer mit ihrem Team in fünf Behandlungsräumen die Gäste und setzt dabei auf eine Spa-Philosophie, die auf den eigenen Sinnen des Gastes und seinen Empfindungen beruht. Anhand von fünf vom Hotel festgelegten „Moods“ wird das Spa-Programm individuell auf den Gast und seine Gefühlslage abgestimmt. Das Team um Claudia Widauer nimmt sich Zeit, um gemeinsam mit dem Gast auszuloten, welche Behandlung, seinen derzeitigen körperlichen Bedürfnissen am meisten nachkommt. Hierbei unterstützt eine „Sensual-Box“. Über den Tast- und Geruchssinn entscheidet der Gast intuitiv, was er zur Verstärkung von Energie und Lebensfreude braucht. Auf dieser Basis schlägt der Therapeut eine Behandlung nach den fünf „Moods“ vor.

Diese sind:
• „Energy“ – aufgeladen, voll Kraft, belebt;
• „Brain“ – loslassen, frei, neugeboren;
• „Love“ – harmonisch, berührt, voller Glück bei mir;
• „Muscle“ – anregend, kräftigend, leistungsfördernd;
• „Soul“ – ausgeglichen, geborgen, geschützt.

Bei den Behandlungen setzt Claudia Widauer auf verschiedene Massagetechniken und heimisch verwurzeltes Kräuterwissen. Je nach Gefühlstyp folgt die Behandlung im Kopf-, Fußoder Nacken-Schulterbereich einem bestimmten Ritual mit unterschiedlichen Hilfsmitteln, wie einem Faszienkamm oder einer Kopfspinne. Das Spa Konzept wurde mit Unterstützung von Dagmar Rizzato und ihrem Team von Rizzato Spa Consulting entwickelt.

Aktivitäten

Das Holzhotel Forsthofalm bildet den idealen Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten im Sommer wie im Winter. Wandern, Bergsteigen, Klettern, Freeriding oder Fahrradfahren sind im Sommer besonders beliebte Freizeitmöglichkeiten in der Region.

Vier E-Mountainbikes der Firma Kaloveo stehen im Hotel kostenlos zum Verleih für Hausgäste bereit. Es wird lediglich eine Versicherungsgebühr von neun Euro pro Tag und Gast erhoben. Zudem können Gäste vier E Fatbikes gegen eine Gebühr von 30 Euro pro Tag und Gast und 19 Euro für einen halben Tag pro Gast ausleihen. Vom Hotel hat man direkten Zugang zum Bikepark Leogang, der zu den größten Europas zählt, und kann dort Downhill -Spaß erleben. Unmittelbar neben dem Hotel liegt der Flying Fox XXL, mit 1.600 Meter Länge und einer möglichen Spitzengeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde einer der schnellsten und längsten Stahlseilrutschen der Welt. Für Golfer bietet sich der Alpengolfpass mit Zugangsberechtigung für 36 Plätze im Salzburger Land und Tirol an. Weiterhin lohnt ein Ausflug in das 75 Kilometer entfernte Salzburg, dessen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt: Bummeln, Sightseeing, Mozartkugeln essen und vieles mehr erwartet die Besucher in der Metropole.

Anreise

Mit dem Auto
Nach Leogang kommen Reisende aus Richtung München über die Autobahn A8 MünchenSalzburg in Richtung Rosenheim-Kiefersfelden-Abfahrt Kufstein Süd und fahren weiter über St. Johann/Tirol-Fieberbrunn nach Leogang. Auf der Bundesstraße biegen die Gäste rechts, 50 Meter vor dem Ortsteil Leogang-Hütten, ab. Hier sind das Holzhotel Forsthofalm und die Zufahrt zum Schaubergwerk Leogang ausgewiesen. Im Winter sind Schneeketten oder Allradantrieb unerlässlich für die Auffahrt zum Holzhotel Forsthofalm auf 1.050 Höhenmeter. Gäste können im Winter gerne unten beim Parkplatz des Schaubergwerks parken und im Hotel anrufen. Ein Transfer bringt sie sicher die Serpentinen hinauf. Die Anfahrt aus München dauert zirka zwei Stunden.

Mit dem Flugzeug
Der nächstgelegene Flughafen ist Salzburg. Diesen steuern Lufthansa, Eurowings und EasyJet direkt von München, Hamburg und Berlin aus an.

Mit der Bahn

Tickets gibt es unter www.oebb.at. Der nächstgelegene Bahnhof in Leogang.