Wendezeit – die Menschheit im Bewusstseinswandel

Wir befinden uns in einer sehr fordernden, intensiven Zeit – es ist eine Zeit, in der sich in uns das Tor zur Transformation des Bewusstseins öffnen kann.

Die meisten Menschen fühlen es: Die Zeit, in der wir leben, nimmt an Dynamik und Dramatik zu. Corona-Virus und die daraus folgenden wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Veränderungen, Kriege, Massenmigration, Manipulation, Kontroll- und Sicherheitswahn und so viele, viele Dinge mehr scheinen sich derzeit zu einem unglaublichen Crescendo der Menschheitsgeschichte aufzubäumen.

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass ein Baum, der fällt, mehr Lärm verursacht als ein Wald, der wächst. Den Lärm in der äußeren Welt kann jeder vernehmen. Doch gleichzeitig beginnt sich im Inneren vieler Menschen das Licht eines erwachenden Bewusstseins zu regen. Und dieses Bewusstsein mag zum vollen Erwachen eines Impulses bedürfen, der den Prozess des Umdenkens, des Umorientierens startet. Diesen Impuls scheint uns unsere bewegte Zeit in ausreichendem Maß zu liefern.

Das Kali Yuga

Nach der vedischen Philosophie gibt es vier unterschiedliche Zeitalter (Yugas), in denen bestimmte geistige Qualitäten dominieren. In dem in 2012 zu Ende gegangenen Kali-Yuga, dem „dunklen Zeitalter“ der Lüge, der Gewalt, der Unterdrückung und des Kampfes dominieren besonders dunkle Kräfte, die in Sanskrit „Asuras“ (Dämonen) genannt werden.

Eckhart Tolle beschreibt in seinem Buch „Eine neue Erde“ einen erschütternden Auszug aus der Bilanz des dunklen Zeitalters: Allein im 20. Jahrhundert wurden in zahllosen Kriegen über 100 Millionen Menschen getötet – dies oft im Namen der Gerechtigkeit, des Friedens, im Namen Gottes. Weiter auf dieser Bilanz stehen Umweltzerstörung, Schlachthöfe und unendliches Tierleid, Haß, Angst, Unterdrückung – bis heute ziehen sich diese Spuren eines diabolischen Geistes:

Dia-bolisch bedeutet Trennung, Spaltung („diabolisch“ (von grch. dia-bállein, „durcheinanderwerfen; entzweien, verfeinden; verleumden“, Duden Herkunftswörterbuch): Heute wird dieses diabolische Prinzip des „Teile und Herrsche“ mehr denn je praktiziert: Ausländer-Inländer, Links-Rechts, Frauen-Männer, Jung-Alt, Arm-Reich, Christen-Moslems usw. Die enormen technisch-wissenschaftlichen Fortschritte der modernen Zeit haben nichts an der mangelnden Bewusstheit der Menschen geändert. Die Waffen und die elektronischen Mittel der Kontrolle und Überwachung sind ins Riesenhafte gewachsen, während der Geist, der diese Kräfte und Potentiale kontrolliert, unreifer denn je scheint.

Der Weg ins Licht

„Die Nacht ist am dunkelsten kurz, bevor der Morgen graut“. So liegt gerade in der „Dunkelheit“ unserer Zeit das große Potential des Erwachens des Lichts. Immer mehr Menschen fühlen den Keim, das Potential, die Vision eines neuen Lebens, in dem Vertrauen, Liebe und Frieden als natürliche menschliche Qualitäten vorherrschen – wir stehen an der Schwelle zu dieser neuen Welt, zu diesem neuen Bewusstsein. Der Wandel kann nicht von einem Tag auf den anderen geschehen, eine Energiequalität, die über 5000 Jahre ihre Schatten über die Menschheit geworfen hat, braucht Zeit zur Umwandlung.

Wir leben derzeit in einer Übergangszeit vom Kali Yuga zum Satya Yuga (Zeitalter der Wahrheit). Der Kern dieser Übergangszeit dauert etwa 50 Jahre, von 1987 bis 2037. In dieser Zeit bäumt sich das Asurische, die dunkle, zerstörerische Energie noch einmal mit großer Macht auf, kann aber nicht verhindern, dass das Licht eines zunehmenden göttlichen Bewusstseins ständig zunimmt. Wir alle sind hier, um die Geburt der neuen Zeit zu unterstützen – jeder einzelne von uns kann dazu beitragen – durch das aktive, bewusste Leben von Licht, Vertrauen, Liebe und Freude. Mache dir bewusst: Was auch immer im Außen geschieht – nichts und niemand kann dich daran hindern, dich innerlich auf das Licht auszurichten und dich dem göttlichen Segen zu öffnen.

Armin Risi:

Es heißt, „die Zeit, wie wir sie bisher kannten“, werde zu Ende gehen. Möglicherweise wird das Jahr 2012 ein Tiefpunkt sein, der auch ein Wendepunkt sein wird – und die Startphase zu einem Quantensprung in eine neue Zeit, die kein „Kali-Yuga“ mehr sein wird. Die indischen Prophezeiungen sprechen hier von einem neuen Zeitalter mit satya-yuga-ähnlichen Zuständen. Das bedeutet: Alle Mächte, die ihre Macht und Existenz auf Lügen und Täuschungen aufgebaut haben, werden dann nicht mehr vorhanden sein.

Christina von Dreien:

„Im Moment erleben wir einen Schub an spiritueller Entwicklung – wie eine Welle, die jetzt überall auf der Welt losgeht.“

„Menschengemäß leben“

Eigentlich ist es gar nichts besonders, außergewöhnliches, was der Mensch zu tun hat, will er sich in das aufkeimende Bewusstsein „einklinken“ – vielmehr wird er spüren, dass dieses Bewusstsein etwas zutiefst natürliches ist, etwas, das dem Menschen von Natur aus gegeben ist; wir können es als „Menschengemäß leben“ bezeichnen. Wenn man einem Kind einen Apfel und einen Hasen gibt – welches Kind wird mit dem Apfel spielen und den Hasen essen? Welche Maus käme auf die Idee, eine Mausefalle zu erfinden? Wie unnatürlich ist es, die ganze Nacht wachzubleiben und den halben Tag zu verschlafen? Wie unnatürlich ist unser Geldsystem geworden, das von keinerlei echten Werten hinterlegt ist und das, um bestehen zu können, ununterbrochenes Wachstum der Wirtschaft verlangt? Wie fern jedes natürlichen menschlichen Empfindens ist es, wie wir Tiere behandeln, allein die Begriffe Nutzvieh und Mastvieh sprechen Bände.

Der Mensch braucht nichts weiter zu tun als Abstand zu den Dingen zu gewinnen und sie mit einer Portion gesunden Menschenverstandes zu hinterfragen: Was würde einem natürlichen, menschengemäßen Leben entsprechen, was würde ihm zuwiderlaufen? Die Antwort auf viele der Fragen, die wir uns stellen (sollten), liegt in uns selbst; wir verfügen über eine innere Weisheit, die allen Aussagen von Experten und scheinbar sauber recherchierten Zeitungsartikeln weit überlegen ist. Wir müssen nur lernen, uns mit dieser inneren Stimme in Verbindung zu setzen, auf sie zu hören und ihr zu vertrauen.

Erhöhung der Schwingung

Der Übergang ins neue Bewusstsein kann recht schmerzhaft sein, besonders für diejenigen, die sich dem Strom der natürlichen Entwicklung, dem Erwachen, dem Licht entgegenstellen. Wer auf alten Einstellungen, die auf Gier, Macht, Kontrolle und Kampf beruhen, beharrt, vielleicht diese Energien sogar noch verstärkt, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit großen Widerständen begegnen und Leiden für ich selbst und für andere erzeugen. Umgekehrt werden Menschen, die sich bewusst dem Licht öffnen, zunehmend „Rückenwind“ in ihrem Leben erfahren. Nach Christina von Dreien ist es die Erhöhung der persönlichen Schwingung, die uns im Prozess des Übergangs enorm unterstützen kann. Grundsätzlich wird alles, was du im Rahmen des Yoga mit Hingabe und Bewusstheit praktizierst – Asana, Pranayama, Gebet, Mantra, Kirtan, Meditation usw. – deine Schwingung erhöhen, aber auch viele Dinge im täglichen Leben werden dir helfen, das Licht in dir zu stärken. Hier sind einige Anregungen, wie du deine Schwingung erhöhen kannst:

– Erkenne, welche Energien, Klänge, Informationen, Gespräche usw. erhebend und inspirierend auf dich wirken. Öffne dich mehr dieser „positiven geistigen Nahrung“, lies z. B. erhebende, inspirierende Texte – siehe auch die unten angeführten Lesetipps;

– Erkenne, welche Dinge, Gedanken, Einstellungen, Informationen usw. dich hinabziehen und belasten. Dazu gehören viele Nachrichten, Zeitschriften, Gespräche, Musik und vor allem Filme mit Gewalt und Aggression – meide sie, soweit es dir möglich ist;

– Gib der Stille in dir Raum, meditiere und geh öfters in den Wald – siehe dazu auch den Artikel über Waldbaden;

– Verzichte soweit wie möglich auf Fleisch, besonders auf billiges – das stammt zumeist aus Massentierhaltung und trägt Energien von Angst, Stress und Leid in sich;

– Lebe Dankbarkeit für alles, was du hast und was für uns meist so selbstverständlich erscheint;

– Lebe Ahimsa – Nichtverletzen: Achte auf einen bewussten Umgang mit allen Lebewesen und Dingen – und natürlich mit dir selbst;

– Respektiere den eigenen Willen jedes Menschen; versuche, niemanden deinen Willen aufzuzwingen.

– Du kannst auch mit einem magischen Ritual Abschied von den alten, destruktiven Energien nehmen und dich von ihnen lösen. Verbinde damit entsprechende Worte bzw. Affirmationen, Mantras, Handbewegungen usw. Im nächsten Schritt kannst du dich dem Licht und dem Neuen Bewusstsein öffnen.

Das Zeitalter des Lichts und der Wahrheit wird von uns nicht betreten, sondern erschaffen. Zu erwarten, dass das Neue Zeitalter uns wie ein gemachtes Bett empfängt, wäre verfehlt – wir müssen das Bett selbst machen. Jeder einzelne Mensch, der sich auf das Neue Bewusstsein einstimmt und sich von Energien des Hasses, des Krieges, der Lüge und der Gier löst, entzündet ein Licht. Und viele Millionen dieser Lichter werden das Bewusstsein ALLER Menschen auf eine höhere Stufe heben; es werden täglich mehr und mehr. Bist du dabei?

Om Shanti

Peter und Samira von YOGAmeetsYOU.com


Buchtipps:

Bhagavat Gita

Shrimad Bhagavad-Gita von Swami Sivananda

Thalus von Athos Die Offenbarung

Thalus von Athos Die Offenbarung_small

Anastasia, Tochter der Taiga

Anastasia, Tochter der Taiga_small

Besser leben mit Yoga

Besser leben mit Yoga
2 Kommentare
  1. Scheider Karin
    Scheider Karin says:

    Om ich bin dabei🙏🕉️ Ich habe auch das Buch von Tolle gehört und es trägt mich zur Zeit. Danke für den tollen Beitrag und spüre auch den Wandel seit einiger Zeit. Wie wunderbar das es immer mehr werden💜Das Licht trägt uns alle 🪔 Liebe Grüße von Saraswati Karin 🕉️🙏

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.